AG 4.0 Wälle

Die Vier Wälle sind Krefelds einzigartiges kulturelles Erbe und Alleinstellungsmerkmal. Sie sind Symbol für das, was die individualistischen Krefelder verbindet und sind fester Bestandteil ihrer Identität. Bis zum Stadtjubiläum 2023 sollen sie eine einheitliche Gestaltung erhalten. Aber wie?

2019 ist nicht nur Bauhaus- sondern auch Vagedesjahr. Aus diesem Anlass sollen Aufträge für eine Kulturhistorische Analyse und ein Gestaltungsleitbild für das Gebiet innerhalb der Vier Wälle beauftragt werden. Konkrete Maßnahmen zur einheitlichen Gestaltung der Vier Wälle sollen zügig auf den Weg gebracht werden.

Die AG 4.0 Wälle (Unterarbeitsgruppe des Aktionsplan WIRtschaft) sieht die Vier Wälle in den kommenden Jahren als Entwicklungsmotor und Aushängeschild für die großen Aufgaben der Innenstadtentwicklung. Das nunmehr 200 Jahre alte städtebauliche Juwel wird – wie auch der Stadtring – eine Schlüsselrolle im neuen Mobilitätskonzept einnehmen. Die Vier Wälle sind dabei nicht nur als Straßenraum, sondern als Stadtkulturraum zu betrachten. Als Ort, an dem sich Menschen gerne aufhalten. Und langfristig als Adresse, an der Krefelder gerne wohnen.

Dies ist das Leitbild für die Arbeit der AG 4.0 Wälle. Auf zwei Ebenen erarbeiten die verantwortlichen Akteure Inhalte und Anregungen:

  • Ideen zur Mobilität auf den Vier Wällen, im Kontext eines zukunftsfähigen Gesamtkonzepts (z.B. langristig kein Durchgangsverkehr innerhalb der und auf den Vier Wällen! Vier Wälle als Orientierungsrahmen für die Erschliessung der Innenstadt);
  • kurzfristig durchführbare, das Gemeinschaftsgefühl der Krefelder stärkende Aktionen zur ‘Rückeroberung’ der Vier Wälle als öffentlicher Raum.

Aktionsplan WIRtschaft für Krefeld

Innovative Ideen, wegweisende Projekte und eine Aufbruchsstimmung – das möchten die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein und die Stadt Krefeld mit ihrem „Aktionsplan Wirtschaft für Krefeld“ initiieren.

www.aktionsplan-krefeld.de

Schreibe einen Kommentar