Schmuckstück “Urbanes Gehänge”

Ab sofort gibt es im Museumsshop des Kaiser-Wilhelm-Museums die Krefelder Vier Wälle als Kettenanhänger. Entworfen hat das Schmuckstück aus Sterlingsilber die Architektin Claudia Schmidt. Der von Adolf von Vagedes 1817-1819 geplante Grundriss Krefelds mit Ostwall, Südwall, Westwall und Nordwall (bei Vagedes ursprünglich die Nordstrasse), ist für die in Krefeld geborene Architektin ein Geschenk für die Stadt und zukunftstauglich. Sie hat dem Anhaenger den Namen ‘Urbanes Gehänge’ gegeben. Der Preis beträgt 130 Euro. Die Auflage beträgt 200 Stück.

Yvonne Brandt, WZ 23.02.2019

www.mir.nl

Schreibe einen Kommentar